Die Direktkandidaten der Wahlkreise Fulda und Werra-Meißner – Hersfeld-Rotenburg zur Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 sind Bundestagswahlen. Das Monatsmagazin printzip hat die Direktkandidaten der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien der Bundestagswahlkreise 169 (Werra-Meißner – Hersfeld-Rotenburg) und 174 (Fulda) angesprochen. Sie wurden gebeten, zu insgesamt sechs Fragen unterschiedlicher Themenfelder Stellung zu beziehen. In der vorliegenden und in der September-Ausgabe werden die Antworten nun gegenübergestellt veröffentlicht. (more…)

Share

Die Toten Hosen: Laune der Natur

Die Toten Hosen Laune der Natur CD Cover
Laune der Natur | JKP | 2017 | Punk/ Rock| 15 Songs

Wir gehen nicht aus dem Weg mit unseren Kommentaren zu Pop und Politik“, singen Die Toten Hosen im Song „Pop & Politik“. Tatsächlich ist dies aber der einzige wirklich politische Text auf Laune der Natur. Vielmehr liefern sie ein sehr persönliches und oft melancholisches Album, geprägt vom Tod des langjährigen Hosen-Managers Jochen Hülder und ihres ehemaligen Schlagzeugers Wölli, dessen Gesangs-Tonspur auf „Kein Grund zur Traurigkeit“ noch einmal zu hören ist. Aus „Viva la Revolution“ (aus dem Album „Opium für das Volk“ von 1996) wurde „Hasta la Muerte“. Die Texte gleiten dabei glücklicherweise kaum ins Sentimentale ab, allerdings sind einige Zeilen doch sehr phrasenartig. Neben dem punkigen Opener „Urknall“ und leichten Reggea-Tönen auf „Wannsee“ wird musikalisch vor allem das geboten, was die Hosen nun schon seit vielen Jahren in bewährter Art und Weise liefern: zu harten Gitarren Melodien, die ins Ohr gehen und zum Mitsingen einladen (samt den obligatorischen ohoho-Chören) – ohne diesmal zu bemüht kommerziell zu sein. (more…)

Share

Ein Statement für die Pressefreiheit

FreeDeniz Fulda
Foto: Christian Reinhardt

Pressefreiheit bedeutet Meinungsfreiheit und geht deshalb alle an. Das machte Marianne Blum am „Abend für die Pressefreiheit“ klar. Infolge der Inhaftierung des Journalisten Deniz Yücel in der Türkei gab es in den letzten Wochen in mehreren deutschen Städten Kundgebungen und Solidaritätsveranstaltungen. Auch in Fulda fand am 20. Mai eine Veranstaltung unter dem Titel „Free Press – Free Laugh – Free Deniz“ im Museumscafé statt. MdB Michael Brand hatte an dem Abend auch eine ganz besondere Botschaft dabei, eine, die ihm Deniz Yücel durch seine Anwälte hatte zukommen lassen.

Weiterlesen

erschienen im printzip Juni 2017

Share

„Sparen, sparen, sparen zu Lasten der Patienten“

Interview mit Rolf Müller (DGB) über den Pflegenotstand in Krankenhäusern

Rolf Müller DGB Fulda
Foto: Timo Schadt

Überlastetes Pflegepersonal, Ärzte mit wenig Zeit, kaum Eingehen auf die Krankheit und individuelle Bedürfnisse – viele Patienten in Krankenhäusern beklagen sich über diese und ähnliche Missstände. Laut dem Statistischen Bundesamt ist trotz steigender Fallzahlen in den letzten 25 Jahren die Zahl der Betten in deutschen Krankenhäusern gesunken, die durchschnittliche Verweildauer von Patienten hat sich fast halbiert. Wird in den Kliniken zu viel oder an den falschen Stellen gespart? Welche Folgen oder gar Gefahren kann dies für Patienten darstellen? Ich habe mit Rolf Müller vom Deutschen Gewerkschaftsbund gesprochen. Er war Pfleger im Klinikum Fulda sowie Mitglied des Personalrats und des Aufsichtsrats und kann somit Einblick in Abläufe auf der Station als auch in Ursachen und Hintergründe liefern.

Weiterlesen

erschienen im printzip Mai 2017

Share

Neues Eisenbahnunternehmen Locomore gestartet: Die etwas andere Bahn

Locomore in FuldaAuf dem Boden eines Abteils spielen Kinder mit einer Holzeisenbahn. In speziellen Themen-Abteils – wie diesem – können Näh- und Häkel-Begeisterte, Brett- oder Kartenspieler oder vernetzungswillige Start-Up-Unternehmer zueinanderfinden. Das neue Eisenbahnunternehmen Locomore bietet Zugfahrten der etwas anderen Art. Ich war für das Monatsmagazin printzip bei der Premierenfahrt am 14. Dezember 2016 dabei.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 1/2017

Share

Unser Essen ist politik

IG FÜR gesunde Lebensmittel FuldaZukunft gestalten: Mit Qualität und Vielfalt“ lautete der Titel des Symposiums der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel (IG FÜR!), das am 19. November im Morgensternhaus in Fulda stattfand.

Gefahren durch TTIP

„Essen ist politisch“, führte Katharina Reuter von UnternehmensGrün aus. Der Verband der grünen und nachhaltigen Wirtschaft beteiligt sich an der Initiative KMU (kleine und mittlere Unternehmen) gegen TTIP. Durch das geplante Freihandelsabkommen würden Gesundheits- und Umweltstandards oder geschützte Herkunftsbezeichnungen in Bedrängnis geraten. Kleine Höfe, regionale Handwerksbetriebe, Hersteller, die soziale Standards  beachten, und nachhaltige Unternehmen wären genauso bedroht wie die Erneuerbare Energien und die öffentliche Daseinsfürsorge.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 12/2016

Share

Investieren in Nachhaltigkeit

Lena Ribka Verbraucherzentrale HessenWas kann ich tun, wenn ich nicht möchte, dass mit meinem Geld Kinderarbeit, Waffenproduktion oder Kohle- und Atomkraft finanziert werden? Kann mein Geld auch etwas Gutes tun? Und muss ich dafür auf Rendite verzichten? Es ist durchaus möglich: Mit Geldanlagen lässt sich nicht nur Rendite erzielen, sondern auch Positives bewirken. Und genauso muss umgekehrt mit ethischen Kriterien nicht zwingend auf Rendite verzichtet werden.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 12/2016

Share

Interview mit WIZO: Leute politisieren

WIZODie Band WIZO steht seit 30 Jahren für Punk-Rock-Musik mit wütenden, traurigen, ironischen, meist jedoch hochpolitischen Texten. Ich sprach mit Sänger Axel Kurth darüber, ob und wie sich WIZO mit den Jahren verändert hat, auch angesichts politischer und gesellschaftlicher Veränderungen, und darüber, was Künstler*innen politisch bewirken können.

Das Interview lesen

Fotos vom WIZO-Konzert in Eschwege

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 11/2016

Share

Die Zukunft der Langebrückenstraße 14 in Fulda

Bürgerinitiative Langebrückenstraße 14 Fulda

Die Bürger*innen-Initiative Langebrückenstraße 14 (BI L14) hat ein Konzept zur Zukunft des Areals in Fulda erarbeitet. Dabei haben die Beteiligten versucht, sowohl das Interesse der über 20 Vereine und Projekte, die das Gelände zurzeit nutzen, zu wahren als auch Ideen für die neuen Investoren, die das Areal im August gekauft haben, zu entwickeln.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe November 2016

Share