Ein Statement für die Pressefreiheit

FreeDeniz Fulda
Foto: Christian Reinhardt

Pressefreiheit bedeutet Meinungsfreiheit und geht deshalb alle an. Das machte Marianne Blum am „Abend für die Pressefreiheit“ klar. Infolge der Inhaftierung des Journalisten Deniz Yücel in der Türkei gab es in den letzten Wochen in mehreren deutschen Städten Kundgebungen und Solidaritätsveranstaltungen. Auch in Fulda fand am 20. Mai eine Veranstaltung unter dem Titel „Free Press – Free Laugh – Free Deniz“ im Museumscafé statt. MdB Michael Brand hatte an dem Abend auch eine ganz besondere Botschaft dabei, eine, die ihm Deniz Yücel durch seine Anwälte hatte zukommen lassen.

Weiterlesen

erschienen im printzip Juni 2017

Share

„Sparen, sparen, sparen zu Lasten der Patienten“

Interview mit Rolf Müller (DGB) über den Pflegenotstand in Krankenhäusern

Rolf Müller DGB Fulda
Foto: Timo Schadt

Überlastetes Pflegepersonal, Ärzte mit wenig Zeit, kaum Eingehen auf die Krankheit und individuelle Bedürfnisse – viele Patienten in Krankenhäusern beklagen sich über diese und ähnliche Missstände. Laut dem Statistischen Bundesamt ist trotz steigender Fallzahlen in den letzten 25 Jahren die Zahl der Betten in deutschen Krankenhäusern gesunken, die durchschnittliche Verweildauer von Patienten hat sich fast halbiert. Wird in den Kliniken zu viel oder an den falschen Stellen gespart? Welche Folgen oder gar Gefahren kann dies für Patienten darstellen? Ich habe mit Rolf Müller vom Deutschen Gewerkschaftsbund gesprochen. Er war Pfleger im Klinikum Fulda sowie Mitglied des Personalrats und des Aufsichtsrats und kann somit Einblick in Abläufe auf der Station als auch in Ursachen und Hintergründe liefern.

Weiterlesen

erschienen im printzip Mai 2017

Share

Neues Eisenbahnunternehmen Locomore gestartet: Die etwas andere Bahn

Locomore in FuldaAuf dem Boden eines Abteils spielen Kinder mit einer Holzeisenbahn. In speziellen Themen-Abteils – wie diesem – können Näh- und Häkel-Begeisterte, Brett- oder Kartenspieler oder vernetzungswillige Start-Up-Unternehmer zueinanderfinden. Das neue Eisenbahnunternehmen Locomore bietet Zugfahrten der etwas anderen Art. Ich war für das Monatsmagazin printzip bei der Premierenfahrt am 14. Dezember 2016 dabei.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 1/2017

Share

Unser Essen ist politik

IG FÜR gesunde Lebensmittel FuldaZukunft gestalten: Mit Qualität und Vielfalt“ lautete der Titel des Symposiums der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel (IG FÜR!), das am 19. November im Morgensternhaus in Fulda stattfand.

Gefahren durch TTIP

„Essen ist politisch“, führte Katharina Reuter von UnternehmensGrün aus. Der Verband der grünen und nachhaltigen Wirtschaft beteiligt sich an der Initiative KMU (kleine und mittlere Unternehmen) gegen TTIP. Durch das geplante Freihandelsabkommen würden Gesundheits- und Umweltstandards oder geschützte Herkunftsbezeichnungen in Bedrängnis geraten. Kleine Höfe, regionale Handwerksbetriebe, Hersteller, die soziale Standards  beachten, und nachhaltige Unternehmen wären genauso bedroht wie die Erneuerbare Energien und die öffentliche Daseinsfürsorge.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 12/2016

Share

Investieren in Nachhaltigkeit

Lena Ribka Verbraucherzentrale HessenWas kann ich tun, wenn ich nicht möchte, dass mit meinem Geld Kinderarbeit, Waffenproduktion oder Kohle- und Atomkraft finanziert werden? Kann mein Geld auch etwas Gutes tun? Und muss ich dafür auf Rendite verzichten? Es ist durchaus möglich: Mit Geldanlagen lässt sich nicht nur Rendite erzielen, sondern auch Positives bewirken. Und genauso muss umgekehrt mit ethischen Kriterien nicht zwingend auf Rendite verzichtet werden.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 12/2016

Share

Interview mit WIZO: Leute politisieren

WIZODie Band WIZO steht seit 30 Jahren für Punk-Rock-Musik mit wütenden, traurigen, ironischen, meist jedoch hochpolitischen Texten. Ich sprach mit Sänger Axel Kurth darüber, ob und wie sich WIZO mit den Jahren verändert hat, auch angesichts politischer und gesellschaftlicher Veränderungen, und darüber, was Künstler*innen politisch bewirken können.

Das Interview lesen

Fotos vom WIZO-Konzert in Eschwege

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe 11/2016

Share

Die Zukunft der Langebrückenstraße 14 in Fulda

Bürgerinitiative Langebrückenstraße 14 Fulda

Die Bürger*innen-Initiative Langebrückenstraße 14 (BI L14) hat ein Konzept zur Zukunft des Areals in Fulda erarbeitet. Dabei haben die Beteiligten versucht, sowohl das Interesse der über 20 Vereine und Projekte, die das Gelände zurzeit nutzen, zu wahren als auch Ideen für die neuen Investoren, die das Areal im August gekauft haben, zu entwickeln.

Weiterlesen

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe November 2016

Share

Steffen Henssler im Interview: „Hund würde ich nicht probieren“

Steffen HensslerSteffen Henssler gilt als das Enfant terrible unter den deutschen Fernsehköchen, ist nicht selten vorlaut und nie um einen Spruch verlegen. Stets ist er bereit, sich mit anderen zu messen. Doch dabei zeigt er, dass er nicht nur umfassende Kochtechniken beherrscht, sondern vor allem ein Talent für Improvisation und Spontänität besitzt. Und sei es in der Küche oder im Fernsehen – in beiden ist das ohne Zweifel nützlich.
Steffen Henssler ist ein Show-Mensch. Und mit seiner neuen Show „Henssler tischt auf“ geht er nun wieder auf Tour und kommt am Sonntag, 30. Oktober, um 19 Uhr in die Esperantohalle nach Fulda
Ich sprach für die Oktober-2016-Ausgabe des Magazins printzip vorab mit Steffen Henssler über gesunde Ernährung, was in seiner  Live-Show passiert und fragte nach, ob er für die Leser*innen ein paar Tipps zum Kochen hat.

Das Interview lesen

Share

The Last King – Das Erbe des Königs

lastkingThe Last King – Das Erbe des Königs ist von wahren Ereignissen während des Bürgerkriegs in Norwegen im Jahr 1206 inspiriert: Herzog Gisle (Pål Sverre Hagen ) will die Macht übernehmen und inszeniert die Ermordung des Königs. Jedoch wurde vor kurzem ein uneheliches Kind des Königs geboren, dem der Anspruch auf den Thron gebührt. Eine Gruppe Widerständler, genannt Birkenbeine um Skjervald (Jakob Oftebro) und Torstein (Kristofer Hivju, bekannt aus Game of Thrones) versucht, das Baby vor den Schergen des Usurpators und vor der Kirche zu retten.
Der seit 22. September als Blue-ray und DVD erhältliche Film bietet solide choreografierte Actionszenen und beeindruckende Aufnahmen der verschneiten norwegischen Landschaft. Und wer hat in einem Mittelalter-Film schon mal Ski-Verfolgungsjagden gesehen? Die recht vorhersehbare Handlung und die immer wieder gleiche, vor Kitsch triefende Musik können dabei leider nicht mithalten.

Daten: Historienfilm/ Action | Norwegen | 2016 | 99 Minuten | FSK ab 12 Jahren

 

erschienen im Monatsmagazin printzip, Ausgabe Oktober 2016

Share