Neues auf Guardian of the Blind

Design, Schrift und Kommentare

So, ich habe noch ein paar kleine Veränderungen im Blog vorgenommen, v.a. beim Design. Es gibt jetzt auch einen Blog-Ticker (rechte Spalte) und Banner zu wie ich finde unterstützenswerten Aktionen und Seiten. Ich habe versucht, insgesamt das Blog einheitlich zu gestalten. Es müsste jetzt außerdem alles auf Deutsch übersetzt sein, oder?

Die Schrift habe ich auf Schwarz und auf eine übliche Größe gesetzt. [Hinweis: Wenn sie jemandem zu klein ist, kann man sie auch mittels “Strg +” vergrößern (“Strg -“: verkleinern) (im Firefox kann man auch bei Ansicht -> Zoom -> Nur Text zoomen auswählen, beim Internet Explorer – ich hoffe ja nicht, dass den jemand benutzt 😉 – geht auch Ansicht -> Textgröße)].

Bei den Kommentaren hab ich mich für eine Nummerierung entschieden. Ich hab leider bisher kein gutes und richtig funktionierendes Plugin gefunden, mit dem man nummerieren und auf einzelne Kommentare antworten verbinden kann (z.B. dann mit der Nummerierungsform x.x) und krieg es selber nicht richtig hin. Es gibt jetzt Permalinks zu den Kommentaren (beim Datum), eine Vorschau-Funktion und eine Funktion, mit der man seinen Kommentar im Zeitraum von 30 Minuten noch nachtäglich editieren kann. Außerdem habe ich mit einem Plugin Twitter besser integriert.

Falls ihr noch Anregungen und Verbesserungsvorschläge habt: nur raus damit!

Zitieren und Verbreiten

Ein Zitieren und Verbreiten der Beiträge ist weiterhin ausdrücklich erlaubt und erwünscht, wobei ich um einen Link zum Originalpost (und wenn möglich einen Trackback) bitten würde. Als Lizenz gilt Creative Commons – Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland (bei anderen Verwendungswünschen bitte einfach eine Mail an die im Impressum genannte Adresse schicken).

Und ich würde mich auch weiterhin für eine Weiterverbreitung der Artikel (z.B. über den Share/ Bookmark-Button) und eine Bewertung des Blogs bei den Blog-Verzeichnissen (rechte Spalte) bedanken!

Werbung?

Zu einem anderen Thema: ich überlege, ob ich vielleicht Werbung hier schalten sollte. Keine Angst – es soll hier keine Kommerzialisierung geben. Auch ich sehe Werbung in vielen Fällen durchaus kritisch. Aber: das Bloggen kostet dann doch einen großen Teil der kleinen Zeit, die mein Studium im Moment noch übrig lässt. Wenn zumindest die Kosten der Seite gedeckt würden, wäre dies schon eine kleine Hilfe. Eine mögliche Gefahr der Einflussnahme auf die Inhalte der Texte kann ich auch schon mal ausschließen (allein schon, da die Einnahmen wohl nicht sehr hoch sein dürften ;-)).

Aber was ich als wichtig ansehe, dass es auch passen sollte und man nicht für Dinge Werbung schaltet, die man ablehnt.  Das wohl einfachste, Google-Adsense passen ja bspw. schon recht oft (auch wenn manchmal doch ein paar Ausrutscher dabei sind). Aber es ist auch nicht immer unbedingt Untersützenswertes dabei. Ich überlege, ob ich das vielleicht mal ausprobieren sollte, bin aber eigentlich recht skeptisch. Ich will bestimmt keine Werbung für irgendwelche dubiosen Websites oder Springer-Presse auf meiner Seite haben.

Wozu ich tendiere, sind diese Amazon-Empfehlungen. Man kann dort selbst Produkte empfehlen, z.B. Bücher, die man für lesenswert hält. Damit wäre man sicher, keine unerwünschten Produkte zu bewerben. Ein paar Leseempfehlungen wollte ich ohnehin geben, so wäre also vielleicht sogar unabhängig von eventuellen Einnahmen sinnvoll.

Aber wie sehen das die Leser? Gibt es Gründe, die dagegen sprechen würden? Gibt es bessere Möglichkeiten? Ich würde mich über ein Feedback freuen!

Share

2 thoughts on “Neues auf Guardian of the Blind

  1. Gefällt mir nicht gut, es ist sehr dicht gedrängt, Text und Sidebar nicht deutlich genug abgegrenzt. Schriftgröße überall fast gleich. Die Übersichtlichkeit leidet dadurch sehr. Die große Schrift und fette Auszeichnung der Schrift in der Sidebar lenkt sehr vom eigentlichen Text ab. Auch die fast gleiche Farb ist sehr anstrengend für die Augen. Viel mehr darüber findest Du hier und in den dort verlinkten Blogs.

    Hast Du nun CC oder, wie unten rechts angegeben , ein Copyright? Widersprüchlich.

    Für die Verfolgung könntest Du noch das `Artikel twittern`-Script unter jeden Artikel setzen (mußt Du selbst suchen, unter WP.com geht das ja nicht), auch Flattr und Kachingle mal ansehen, ob das was für Dich ist.

    Jetzt aber duck und wech –

  2. @ vera:

    Bei den ganzen technischen Sachen bin ich ja ziemlicher Laie um ehrlich zu sein.

    “Gefällt mir nicht gut, es ist sehr dicht gedrängt, Text und Sidebar nicht deutlich genug abgegrenzt.”
    Ich glaube, dass ganze breiter zu ziehen ging nicht, so müsste ich höchstens das linke Feld noch schmaler machen … Aber ich kann auf jeden Fall mal so Trennstriche zur Sidebar machen.

    “Die große Schrift und fette Auszeichnung der Schrift in der Sidebar lenkt sehr vom eigentlichen Text ab.”
    Im ursprünglichen Theme war der Text links sogar noch kleiner. Aber besser die Schriftgröße der Sidebar kleiner machen, oder?

    “Hast Du nun CC oder, wie unten rechts angegeben , ein Copyright? Widersprüchlich.”
    Ich hab mal ein CC unten hingesetzt.

    “Für die Verfolgung könntest Du noch das `Artikel twittern`-Script unter jeden Artikel setzen (mußt Du selbst suchen, unter WP.com geht das ja nicht), auch Flattr und Kachingle mal ansehen, ob das was für Dich ist.”
    Bei dem Share/Bookmark-Button ist auch Twitter dabei. Flattr hab ich mal angemeldet für diese Beta-Version, aber da passiert ja nichts. Kachingl werd ich mir mal anschauen.

Leave a Reply to vera Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *